Volksinitiative gegen das Finanzkapital / Regionalgruppe Schwäbisch Hall

Mitteilung VI SHA

Die ehemalige „VI-Gruppe Schwäbisch Hall“ gibt folgendes Bekannt:

Die ursprünglich gegründete und kurzzeitig aktive „VI-Gruppe SHA“ ist faktisch aufgelöst. Lediglich der Blog der Gruppe wird noch von einem bzw. zwei Personen mit Zugriffsdaten halbwegs am Leben gehalten. Wir bieten der Bundesleitung der Volksinitiative an das sie den Blog gerne bestehen lassen kann, dann senden wir Ihnen die Zugangsdaten die sie entsprechend abändern können zu. Ansonsten werden wir den Blog binnen 4 Wochen einstellen, da wir einen weiteren Betrieb für nicht Sinnvoll erachten.

VI Gruppe Schwäbisch Hall, am 31.08.2010

Advertisements

Aschermittwoch/Wenn andere Feiern: Fastenzeit ist für Millionen Alltag

Februar 18, 2010
Schreibe einen Kommentar

Zeichnung: Harm Bengen Der nachfolgende Artikel aus dem ND kann nur empfohlen werden. So zeigt er doch deutlich wie die sozialen Verwerfungen größer geworden sind und die Schere zwischen Arm und Reicher weiter auseinander geht. Gerade wenn in etablierten Politikkreisen am Aschermittwoch flauschige Reden geschwungen werden wird verdeckt wie viele sich in unserem Land bereits in bitterer Armut befinden oder drohen dorthin abzugleiten!

Während Politiker aller Parteien sich am Aschermittwoch heftige verbale Schlachten um künftige Sozialpolitik lieferten, zeigt eine alarmierende Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsordnung (DIW), wohin bisherige Sozialpolitik geführt hat: Jeder siebente Bürger lebt bereits in Armut. (mehr …)


Wie weiter mit der neuen Opposition?

Dezember 25, 2009
Schreibe einen Kommentar

Zur geopolitischen Konferenz in Gera

Die Bewegung wächst und gedeiht, auch im tiefsten Winter, auch im hintersten Winkel der Repubik: Am 20 Dezember kamen – trotz eisglatter Fahrbahnen, sibirischer Temperaturen, endlos verspäteter Züge und, ja: auch trotz Hetze der selbsternannten antifa – über 200 Unterstützer der neuen Opposition – gegen die Finanzdiktatur, gegen den Globalismus, gegen Schäubles Stasi 2.0 – nach Gera und diskutieren über Geopolitik. Hier weiterlesen


Finanzkrise: Merkel hilft Bankstern!

Dezember 16, 2009
Schreibe einen Kommentar

Neue Munition für Derivate-Waffen

(Artikel für KOPP-exklusiv – hier nur in Auszügen):

Die Banken wollen das Verbriefungsgeschäft wieder ankurbeln – mit Hilfe der Bundesregierung

Die „finanziellen Massenvernichtungswaffen“ werden wieder scharf gemacht. Mit diesem Begriff bezeichnet der US-amerikanische Multimilliardär Warren Buffet die Derivate – hochspekulative Finanzprodukte, die jederzeit explodieren und ganze Volkswirtschaften in den Abgrund reißen können. Nach jüngsten Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) beläuft sich die Summe der Derivat-Papiere auf insgesamt 605 Billionen US-Dollar weltweit – übersetzt in die englische Sprache also 605 trillions Dollar. Hier weiterlesen